Die Zukunft
Wenn eine-Geschichte-ausdenken zum Erlebnis wird.
Was-wäre-wenn Szenarien
oder "Lasst uns so tun als ob"
Wie eine Geschichte spannend wird - so richtig
spannend.
Den Konflikt auf die Spitze treiben
Wie wir unsere eigene Geschichte erleben.
Drüber reden reicht nicht
Wie uns das Erlebte wachsen läßt.
An die eigenen Grenzen stossen und Neuland erobern
Alles wie ein Traum.
oder: wie Visionen wahr werden

Quantum Kunst präsentiert

STORY.EXPERIENCE

 
Vom
Story
telling
zur
Story
Experience
Ines Grabbe
Drehbuchautorin, Dozentin ARD-ZDF Medienakademie
Thor van Horn
Aktionskünstler, Erlebnisdramaturg, Gründer von Quantum Kunst
Wir kennen uns seit
unseres Studiums an der Uni Erlangen, wo wir Filmdramaturgie und Fernsehjournalismus studierten. Wir können nicht fliegen, deswegen entwickeln wir Geschichten. Das Gefühl ist das gleiche.
Theorie
Ines unterrichtet an der ARD-ZDF Medienakademie und ist Lektorin. Sie war Jurymitglied für den Deutschen Drehbuchpreis 2018. Thor war im Sonderforschungsbereich Siegen tätig, hat sich dort mit der Dramaturgie narrativer Werbespots beschäftigt und ist Gastdozent an der TH Deggendorf.
Praxis
Ines  ist Autorin und schreibt Geschichten für Film und Hörfunk. Thor hat das partizipative Kunstformat names "Kunstritual" entwickelt und führt es in vielen Unternehmen durch. Er hat das "Teuerste Brot der Welt" gebacken.
"Die wirklich guten Geschichten spielen sich nicht nur im Kopf ab."
 
"Wer sich die Füße waschen will, muss die Socken ausziehen."
Auf geht´s zur
Termin wird bekanntgegeben
Ort wird bekanntgegeben
 

Kontakt

Verantwortlich für die Seite:

Thor van Horn
Otto-Seeling-Promenade 2-4
90762 Fürth

Tel. 0911 - 56 8373 28
van.horn (at) me.com


© Thor van Horn

Speicherung und Vervielfältigung nur mit schriftlicher Genehmigung. Für den Inhalt von Seiten, auf deren Link diese Seite direkt oder indirekt verweist, wird keine Verantwortung und Haftung übernommen.

Any multiplication or distribution requires written approval. There is no liability accepted for the content of linked websites.

© Thor van Horn